×

Kein Nachtverkehr bei Regiobus

Vor dem Hintergrund des verlängerten Lockdowns und des damit geringen Fahrgastaufkommens setzt Regiobus an den kommenden Wochenenden weiterhin die Nachtverkehre aus - und zwar zunächst bis Sonntag, 7. März. Die sogenannten Nachtliner und Ruftaxi-Verkehre, die Freitag und Sonnabend zwischen 1 und 5 Uhr fahren, fallen daher aus. Dazu gehört auch das Anrufsammeltaxi in Springe. Die GVH-Servicestellen bleiben während des Lockdowns geöffnet. Das Kundenzentrum in der Karmarschstraße in Hannover ist Montag bis Freitag von 9.30 bis 20 Uhr und Sonnabend von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Um möglichst wenig Publikumsverkehr zu haben, rät Regiobus aber dazu, Fahrkarten am besten in der GVH-App oder an Fahrkartenautomaten zu kaufen. Auch an den meisten Fahrkartenautomaten sei kontaktloses Bezahlen ohne Bargeld möglich. Die Fundbüros auf den fünf Betriebshöfen der Regiobus bleiben hingegen zunächst bis einschließlich Sonntag, 7. März, geschlossen. Fahrgäste müssen sich daher telefonisch mit den zuständigen Betriebshöfen abstimmen. Der Betriebshof in Eldagsen ist unter 05044/ 9545-0 erreichbar. Fahrgäste werden gebeten, ihre verloren gegangenen Gegenstände nicht direkt vor Ort abzuholen, um Kontakte zu vermeiden.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt