×
Polizei kontrolliert an der Julius-Rodenberg-Schule Fahrräder von Viertklässlern

Kein Licht, kein Schloss, kein Aufkleber

Apelern (nah). An der Julius-Rodenberg-Schule in Rodenberg und ihrer Außenstelle in Apelern sind die Fahrräder der Viertklässler intakt. In mehreren Terminen hat Polizeioberkommissar Detlev Wenthe die Stahlesel der Schüler kontrolliert. Die meisten blieben ohne Beanstandungen.

Luca und Alina erhalten ihre Aufkleber, die den Blick des Ordnungshüters dokumentieren, jedoch erst mit Verspätung. Lucas Fahrrad hatte kein Licht; und bei Alina gab die Klingel nicht einen Laut von sich, weil sie den Deckel verloren hatte. So gab Wenthe den beiden auf den Weg, "mal mit Papa in den Baumarkt zu fahren" und das Fehlende nachzuholen. Unterdessen händigte er Sachkunde-Lehrerin Ilona Engel zwei der begehrten Plaketten aus: "Die sind dann für später." Klingel, Bremsen, Reflektoren, Licht und Schloss standen auf der Prüfliste des Beamten. Anschließend suchte er mit dem jeweiligen Besitzer die Registriernummer des Stahlesels: Mal stand der im Falle eines Diebstahls wichtige Code auf der Unterseite des Rahmens, mal an anderer versteckter Stelle: "Die Zahl könnt ihr euch ruhig zu Hause irgendwo aufschreiben", riet Wenthe. Doch auch er stutzte, als er Alinas Fahrrad näher in Augenschein nahm: Nirgends ließ sich die Ziffer entdecken. Auch andere Kinder suchten vergeblich mit. Tags zuvor hatte Lehrerin Engel die Fahrkünste der Schüler auf einem eigens errichteten Parcours beobachtet: "Sie sind alle sattelsicher", befand sie. So steht einem gemeinsamen Klassenausflug nichts mehr im Wege: "Das wäre schön", erhofft sich der zehnjährige Niklas ein solches Vorhaben von seiner Klassenlehrerin Frauke Frommelt noch kurz vor den Ferien. Eine Route weiß er auch schon: "Am alten Apelerner Klärwerk vorbei und dann weit in die Feldmark."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt