weather-image
13°

Kein Land in Sicht für SVO

Bezirksliga (jö). Beim SV Obernkirchen macht sich Ernüchterung breit. Der Rückweg in die Kreisliga scheint vorgezeichnet zu sein, weil die Mannschaft in der Bezirksliga ganz offensichtlich nicht mithalten kann.

Obwohl der SV Koldingen am letzten Sonntag hinten nicht sattelfest wirkte, war Obernkirchen nicht in der Lage, die Gäste zu gefährden. Auch dieses wichtige Spiel des Kreismeisters ging verloren. "Es hat nicht gereicht und ich möchte auch unsere Verletzungsmisere nicht ständig als Begründung anführen", sagt Deppe. "Die Lage wird sich außerdem kaum verbessern." Der SV Obernkirchen muss am Sonntag beim VfB Eimbeckhausen auf Srdan Petrovic mit seiner Rippenprellung und wahrscheinlich auch auf den angeschlagenen Holger Kowalski verzichten. Er schonte sich in der Woche und verzichtete aufÜbungseinheiten. Bastian Nonnenberg und Benjamin Deppe sind erst im Aufbautraining und werden noch nicht eingesetzt, damit sie auf jeden Fall in der Rückrunde mitwirken können. Altmeister Björn König steht in den nächsten Wochen ebenfalls nicht mehr zur Verfügung. Der SVO wird mit seinen ständigen Personalproblemen wahrscheinlich auch beim VfB Eimbeckhausen Probleme bekommen. Der Aufstieg der Bergstädter kam ganz offensichtlich doch zu früh.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt