×
Bückeburger HC im Dilemma / Teams können am Punktspielbetrieb nicht mehr teilnehmen

Kein Kunstrasen und zu wenig Hallenzeiten

Hockey (peb). Nach zwei großartigen Hallen-Hockey- Turnieren über zwei Wochenenden im Jugend- und Erwachsenenbereich, mit viel Lob der zahlreichen Gastmannschaften und begeisterten Fans, ziehen Jugendwartin und Sportliche Leitung des Clubs schon jetzt, zum Beginn der Hallensaison, eine eher bittere Bilanz.

Zwar spielen alle BHC- Mannschaften gut mit und können auch Erfolge vorweisen, der rasant anwachsenden Zahl von Hockey-Interessenten, insbesondere im Frauen-, Kinder- und Jugendbereich hält die Entwicklung aber nicht stand. Während in der Hallensaison derzeit acht Mannschaften schon keine ausreichenden Trainingszeiten in den Sporthallen zur Verfügung stehen, ist in der kommenden Feldsaison abzusehen, dass Mannschaften am Spielbetrieb gar nicht erst teilnehmen, weil kein adäquates Spielfeld in Form eines Kunstrasens zur Verfügung steht. "Wie dringend dies notwendig ist, erklärt am deutlichsten unsere Spendendose, die jetzt während der beiden Hallenturniere aufgestellt war. Fast 500 Euro haben alleine die Gastmannschaften und Fans gespendet, damit sie auch während der Feldsaison in Bückeburg zu Turnieren und Punktspielen antreten können. "Im Frühjahr die Mannschaften auszusortieren, die nicht während der Feldsaison spielen können, weil kein Platz für sie vorhanden ist, ist bitter, das können wir uns nicht mehr lange leisten", so Jugendwartin Iris Gnieser. An allen Wochenenden bis Ende des Jahres sind für alle Altersklassen Punktspieltage in Bückeburgs Sporthallen angesetzt. Die Teams werden mithalten, auch wenn während einer Trainingszeit in der Halle gleich zwei oder drei Mannschaften trainieren müssen. Stille wird wieder eintreten, wenn es die Mannschaften ins Freie drängt, dann sind weder Training noch Spiel für einige Mannschaften möglich. Besonders hart wird es wieder einmal die Kinder- und Jugendmannschaften treffen, die auf einem Naturrasenplatz ihrem Sport nicht nachkommen können.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt