Obwohl es auf den Namen beider Eheleute lautet: Witwe erhält kein Geld vom gemeinsamen Postsparbuch

"Kein Geld auszahlen: Ehemann ist verstorben"

Bückeburg (rc). Ein Erlebnis der besonderen Art mit den Serviceleistungen der Deutschen Post AG hatte jetzt der Auetaler Lars Müller mit der Post in Bückeburg. Zusammen mit seiner Mutter, deren Mann gerade gestorben ist, wollten sie von Postsparbuch einen höheren Betrag abheben, um Beerdigungskosten und ähnliches bezahlen zu können. Obwohl das Postsparbuch auf den Namen seines verstorbenen Vaters und der persönlich erschienenen Mutter lautete, verweigerte der diensthabende Angestellte die Auszahlung des Geldes. Zunächst müsse ein Erbschein vorgelegt werden, dann könne auch ausgezahlt werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt