weather-image
31°
Blutspendedienst begründet Rückzug mit zu wenigen Freiwilligen

Kein Aderlass mehr in Nettelrede

Bad Münder. Durchschnittlich werden in Deutschland pro Tag 15 000 Blutspenden benötigt. Doch die Zahl der Freiwilligen nimmt stetig ab. Das hat auch Konsequenzen für die Ortsvereine des Deutschen Roten Kreuzes, die Blutspende-Aktionen organisieren. Aufgrund der geringen Spenderzahlen bietet der Springer Blutspendedienst NSTOB seit diesem Jahr keine Termine mehr in Nettelrede an.

270_008_7774881_lkbm_DRK_Blutspendemobil_neu.jpg

Autor:

MIra Colic


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt