×
Bärbel Meier, Anna Hohmann und Carina Wenthe setzen sich durch / "Julinka"-Orden für die Jugend

Kathrinhäger Frauen sind die besseren Schützen

Kathrinhagen (la). Drei tolle Tage lang haben die Schützen in Kathrinhagen ihr großes Fest gefeiert. Zum Abschluss wurde das neue Königshaus proklamiert - und dabe i stellte sich schnell heraus, dass die Frauen in Kathrinhagen die besseren Schützen sind.

In allen Klassen dominierte das weibliche Geschlecht. Schützenkönigin wurde Bärbel Meier, die sich Fritz Tadge aus Altenhagen zum Prinzen an ihre Seite wählte. Bei der Jugend holte sich Anna Hohmann das Krönchen. An ihre Seite wählte sie sich Prinz Sascha Stemme. In der Schüler-Klasse setzte sich Carina Wenthe durch und sicherte sich die majestätischen Ehren. Begleitet wird sie im kommenden Schützenjahr von Prinz Tobias Held. Zum Adjutanten wurde Günter Brand gekürt. Bereits Anfang Mai hatten die Mitglieder des Schützenvereins "Zur Linde" Kathrinhagen/Westerwald ihre neuen Ordensträger ermittelt. Auch sie wurden während des Schützenfestmontags ausgezeichnet. Den Katharinen-Orden der Damen erhielt Bärbel Spenner und der Linden-Orden, auf den die Männer schießen, ging an Martin Jäsche. "Da wir uns wieder über viel Nachwuchs freuen können, haben wir erstmals auch einen Orden für die Jugend ausgeschossen", erläuterte der Vereinsvorsitzende, Hartmut Kuhlmann. Das ausgelobte Quiz um den Namen für diesen Orden hatte Heinz Wichmann gewonnen. Er tippte auf "Julinka" und hatte damit ins Schwarze getroffen. "Julinka heißt Jugend-Linden-Katharinen-Orden. Das passt doch", stellte Kuhlmann fest. Doch ehe es zur großen Auszeichnung der erfolgreichen Schützen kam, wurde in Kathrinhagen kräftig gefeiert. Am Pfingstsonnabend ging es mit Treckern und Anhängern vom Festplatz zur "alten" Königin, Sandra Oetterer. Mit dem Königshaus auf dem Festwagen fuhren die Schützen zurück zu ihrem Schützenhaus, wo ein Festzelt aufgebaut war. Hier wurden die Gäste des Schützenvereins Altenhagen empfangen, mit denen bis in die frühen Morgenstunden fröhlich gefeiert wurde. Am Pfingstsonntag konnten bei herrlichem Sommerwetter die befreundeten Vereine begrüßt werden. Gemeinsam ging es dann zum Königspaar, das in das Festzelt geholt wurde. Nach dem offiziellen Festakt am Nachmittag wurde abends eine Disco mit dem MCM-Team veranstaltet. Am Pfingstmontag traf man sich zum Katerfrühstück wieder und zum Abschluss wurden die neuen Königinnen proklamiert. "Wir profitieren von unserer Schützenkapelle, die an allen Tagen für beste Stimmung bei den Ausmärschen und im Festzelt gesorgt haben", sagte Kuhlmann und dankte allen Helfern und Aktiven, die einmal mehr zum Gelingen des Schützenfestes beigetragen haben.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt