weather-image
Labradorhündin Lina zeigt wunderbaren Gehorsam beim Turnier in Laatzen

Karin Küster gibt ihr Debüt

Hameln/Laatzen. Für die Turnierhundsportler des Deutschen Polizeihundvereins Hameln (PHV Hameln) ging es zum ersten Turnier in diesem Jahr nach Laatzen. Pünktlich zum Start des Wettkampfes hörte der Regen auf und Eva Strohdeicher startete mit ihrer Jack-Russell-Terrierhündin Polly im Geländelauf über fünf Kilometer. Sie wollte die Strecke auf jeden Fall unter 30 Minuten laufen, um so die Qualifikation für die Landesverbandssiegerprüfung, die im Juni stattfindet, zu erhalten. Ordentlicher Ehrgeiz und die super Laufleistung der Terrierhündin sorgten dafür, dass sich die 29-Jährige nach einjähriger Babypause mit 26:11 Minuten nicht nur für die Landesverbandssiegerprüfung qualifizierte, sondern auch den 1. Platz belegte.

270_008_7716223_wvh_2105_Turnierhundsport_IMG_20150510_W.jpg

Beim Hindernislaufturnier belegten Eva und Polly den 2. Platz. Ebenfalls für den PHV Hameln am Start war Karin Küster mit ihrer Labrador-Hündin Lina. Für die beiden war es der erste Start auf einem Turnierhundsport-Wettkampf. Das Team startete im Vierkampf 1. Hierbei geht es darum, die Disziplinen Gehorsam, Hindernislauf, Slalom und Hürdenlauf möglichst schnell und fehlerfrei zu absolvieren.

Absolut souverän meisterte Karin mit Lina die verschiedenen Gehorsamsübungen wie zum Beispiel Fußgehen mit und ohne Leine, Sitz und Platz und erhielt von Leistungsrichterin Beate Sprenger sagenhafte 59 von 60 Punkten. Beim Hindernislauf und Slalom blieben die beiden fehlerfrei. Einzig beim Hürdenlauf erhielten Karin und Lina vier Strafpunkte. Mit einer großartigen Gesamtpunktzahl von 243 sicherte sich die 59-Jährige in ihrer Altersklasse den 2. Platz. Michael Mogalle startete auch in diesem Jahr mit seiner Malinois-Hündin Ashanti von Hamelon. Das Team startete im Vierkampf 3, der höchsten Vierkampfklasse. Mit 48 Punkten im Gehorsam, fehlerfreien Läufen auf der Hindernisbahn und im Slalom und zwei Strafpunkten beim Hürdenlauf sicherte sich der 55-Jährige in seiner Altersklasse den 1. Platz. „Leider ohne Konkurrenz“, betonte der erfahrene Turnierhundsportler. Für den PHV Hameln starteten Michael Mogalle und Eva Strohdeicher mit ihren Hunden Ashanti und Polly auch noch im Shorty. Hierbei geht es darum, zwei nebeneinanderliegende Hindernisbahnen mit unterschiedlichen Hindernissen schnell und fehlerfrei zu absolvieren. Das eine Mensch-Hund-Team läuft die Bahn 1, das zweite Team darf erst auf seiner Bahn starten, wenn das erste im Ziel ist. Beide Läufe des Hamelner Teams waren fehlerfrei. So konnten sich die Starter des PHV auf dem 4. Platz von insgesamt 12 Teams positionieren. „Ein gelungener Saisonauftakt nach der Winterpause“, resümierten die Hamelner Turnierhundsportler.

270_008_7716224_wvh_2105_Turnierhundsport_Gewinner_DSCF4.jpg
  • V. li.: Die Teilnehmer des PHV Hameln: Michael Mogalle mit Ashanti von Hamelon, Eva Strohdeicher mit Polly und Karin Küster mit Lina. pr


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt