weather-image
14°
Hofladen für die Nahversorgung / Herzhaftes zum Essen und Kleinigkeiten zum Verschenken

Kampmeiers verwirklichen ihren Traum

Uchtdorf (who). "Wir haben uns schonüber Jahre mit dem Gedanken getragen, einen eigenen Hofladen zu eröffnen", verrät Irene Kampmeier. Mit der Eröffnung am 19. Oktober hat sie den Traum zusammen mit ihrem Ehemann Wilfried verwirklicht.

Irene Kampmeier aus Uchtdorf hat sich mit dem Hofladen einen lan

Auf dem Kampmeierschen Anwesen an der Kasseler Landstraße 22 auf dem Weg nach Volksen und Friedrichshöhe ist ein blitzblankes schmuckes Lädchen entstanden. Mittelpunkt des Verkaufsraumes ist die Kühltheke mit herzhaftem und deftigem Inhalt. Wilfried Kampmeier ist gelernter Fleischer wie bereits sein Großvater Wilhelm und sorgt für die Füllung mit dauerhaften Wurstsorten und Schinken. Neben Wurst in Glas und Darm gibt es zurzeit auch die Stippgrütze für den kräftigen Imbiss in der kalten Jahreszeit. "Alles stammt aus unserer eigenen Tierhaltung und ist in unserer Wursteküche hergestellt worden", erklärt Irene Kampmeier. Sie selber ergänzt das augenblickliche Angebot durch Likör und Marmelade, selbstverständlich auch aus eigener Herstellung. Im nächsten Jahr soll auch Gemüse und Obst dazu kommen. Die persönliche Atmosphäre und einen Cappucino zum Einkauf gibt es gratis dazu. "Für mich ist das wichtig", betont Irene Kampmeier. Über viele Jahre hat sie im Seniorenheim in Friedrichshöhe gearbeitet und auch in der Dorfgemeinschaft Uchtdorf ist sie verantwortlich für die Betreuung der älteren Einwohnerinnen und Einwohner. Kampmeiers Hofladen hat sich inzwischen bereits zum kleinen Begegnungszentrum entwickelt, in dem Dorf, das schon seit Jahren keine eigene Einkaufsmöglichkeit mehr hat. Nicht zuletzt deshalb finden auch die anderen liebenswerten Kleinigkeiten ihren Absatz, die Irene Kampmeier um ihre Theke dekoriert hat. Zum Beispiel: handgestrickte Wollsocken, dekorative Lampen und eine Großauswahl an Senfsorten. Letzteres stammt natürlich auch aus der eigenen Fertigung. Wen sollte das noch überraschen - oder dass die Kampmeiers auf Bestellung auch Präsentkörbe komplett mit Eigenerzeugnissen bestücken können? Am Sonnabend, 2. Dezember, ab 10 Uhr soll es vor dem Hofladen sogar einen Weihnachtsmarkt mit vielenÜberraschungen zur Adventszeit geben. Heisse Getränke, Grütze aus der Pfanne und Bratwurst vom Grill samt Kaffee und Kuchen warten auf die Besucher. Der Männergesangverein Uchtdorf trägt mit einigen Liedern zur Weihnachtsstimmung bei. Öffnungszeiten für den Hofladen: Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 8 bis 13 Uhr, telefonisch erreichbar unter (05751) 4 39 89.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare