weather-image
Vorrunde der Auetaler Boulemeisterschaft ausgelost / 31 Teams am Start

Kampf ums Schweinchen beginnt wieder

Hattendorf (la). Die Namen der 31 Teams, die sich in diesem Jahr an den Auetaler Boulemeisterschaften beteiligen sind zum Teil wirklich fantasiereich und gut durchdacht. Neu dabei sind diesmal die "Runhill Ladies" - natürlich Damen aus Rannenberg und die "Marderfehen" - Anwohnerinnen des Marderweges in Hattendorf. Aber auch Sportverein, Feuerwehren, das Rathaus und andere lose Gruppen haben Mannschaften gemeldet.

Torben Sven Schmidt (v.l.), Pia, Theresa und Friedrich Gärling s

"Bis zum Finale sind wieder fast 100 Spiele zu absol vieren", stellten die Organisatoren Friedrich Gärling und Torben Sven Schmidt fest. Am Mittwochabend wurden im Feuerwehrhaus in Hattendorf die sechs Gruppen für die Vorrundenspiele ausgelost. Die besten Teams aus dem Vorjahr wurden gesetzt und die anderen von den Glücksfeen Pia und Theresa in die sechs Gruppen gelost. Es starten in Gruppe A: Feuerwehr Hattendorf I, Runhill Ladies, Moulin Blanc, Die wilden Hühner und Alibaba. Gruppe B: Rolfshäger Boule Boys, Fidele Pumpe, Roadrunners, Runhill Allstars und Feuerwehr Antendorf I. Gruppe C: Die Titelverteidiger Team Escher, Thekenmannschaft Escher II, Die Marderfehen, SV Hattendorf II, Fleix-Bouletten. Gruppe D: Thekenmannschaft Escher I, Rolfshäger Boule Girls, Feuerwehr Hattendorf II, Feuerwehr Escher II, SV Hattendorf I. Gruppe E: Runhill Youngsters, Marder, Feuerwehr Antendorf II, Rathaus, Feuerwehr Escher III, Fünferpasch. Gruppe F: Die Unglaublichen, TuS Rehren A/O, Feuerwehr Escher I, Martens/Müller und SV Hattendorf II. Die Spiele der Vorrunde müssen bis zum 30. Juni absolviert werden. Gespielt werden kann nach vorheriger Terminabsprache auf allen Boulebahnen im Auetal. Jeder Spieler darf nur für eine Mannschaft starten. Die Spielberichtsbögen sind nach jedem Spiel bei der Volksbank in Rehren abzugeben. Dort hängen dann auch die einzelnen Spielergebnisse und Tabellenstände aus, die von Friedrich Gärling wöchentlich aktualisiert werden. 16 Mannschaften qualifizieren sich für die Zwischenrunde und treten dann in vier Gruppen gegeneinander an. Die Gruppensieger und Zweitplatzierten ziehen in die Endrunde ein und bestreiten am 23. August ab 14 Uhr in Escher die Halbfinal- und Finalspiele. Die Auetaler Boulemeister qualifizieren sich für die Kreismeisterschaft. "Die Gruppen sind alle sehr ausgeglichen, und wir können spannende Spiele erwarten. Das Wichtigste ist aber, dass alle viel Spaß haben", sagte Gärling. Die Spiele können ab sofort beginnen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt