×
Pokalspiel bei der SG Rohden/Wickbolsen

"Kaltstart" für den VfL Bückeburg

Frauenfußball (pm). In der ersten Runde des Bezirkspokals muss von den beiden Schaumburger Bezirksoberligisten nur der VfL Bückeburg bei der SG Rohden/Wickbolsen antreten. Vorjahres-Halbfinalist TSV Eintracht Bückeberge zog ein Freilos und absolviert stattdessen ein Testspiel beim TSV Limmer (Sonnabend, 16.15 Uhr).

So richtig ernst wird es für den VfL aber mit seiner Aufgabe beim Fünften der abgelaufenen Kreisligasaison in Hameln-Pyrmont am Sonntag (11 Uhr) auch nicht. Von der Papierform her dürfte es am Einzug der Bückeburgerinnen in die nächste Runde keinen Zweifel geben. Die Elf hat inzwischen ihren Trainingsrhythmus mit dem vor drei Wochen verpflichteten Trainer Michael Prawitt gefunden. "Er ist ein ganz anderer Typ als seine Vorgänger. Aber ich glaube, die Mannschaft kommt damit gut zurecht", sagt VfL-Betreuer Gerhard Hävemeier. Was bislang in der kurzen "nicht ganz optimalen Vorbereitung" (Hävemeier) fehlte, waren Testspiele. Beim Mühlenbach-Cup in Wendthagen spielte das Team mit nur zehn Spielerinnen, und zeigte deshalb bei der Niederlage gegen den TSV Bückeberge und dem Remis gegen die SG Lauenhagen ein kaum aussagekräftiges Bild. Da kommt die eher einfache Pokalaufgabe ganz gelegen, um rechtzeitig vor dem Punktspielstart in einer Woche in Deinsen die Startformation zu testen. Lediglich der einzige Neuzugang Sema Kayaoglu könnte wegen einer Mittelohrentzündung in Rohden ausfallen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt