weather-image
"Grawi"-Schüler bei Mathematikwettbewerb gut platziert

Kängurus als Rechenkünstler

Bückeburg (mig). Kängurus in Bückeburg: in diesem Jahr hat sich auch die Graf-Wilhelm-Schule am bundesweiten Mathematikwettbewerb "Känguru" beteiligt. Mitmachen konnten Schüler aller Alterstufen - in ganz Deutschland haben in diesem Jahr Mathecracks über den spannenden Aufgaben gebrütet. "Damit soll den Schülern der Spaß an Mathematik vermittelt werden", erläutert Ina Seidl, die den Wettbewerb für die "Grawis" organisiert hat, das Ziel.

Julian Drewljau, Carolin Bernert und Juliane Werth gewannen beim

Die Mathelehrerin hofft, dass die vielfältigen Aufgaben des von "Kangourou sans frontier" erarbeiteten Tests, den Schülern Lust auf weitere Logeleien und Rätsel machen. Vor allem aber freut sie sich über die hohe Teilnehmerzahl an der Graf-Wilhelm-Schule - immerhin 205 "Mathe-Kängurus" hatten sich angemeldet. Erste Preise gingen anCarolin Bernert, Julian Drewljau, Juliane Werth. Zweite Preise: Anne Ewen, Lennart Schmiech. Dritte Preise: Johanna Greenslade, Malte Brakemeier, Linda Lenek, Marie Schneider, Rahel Jedamski, Anna-Lena Kruse, Julian Florange.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt