weather-image
31°

Kader K.: „Er soll für immer im Gefängnis bleiben“

Am Montag ist die Hamelnerin aus der Medizinischen Hochschule Hannover entlassen und in eine Spezialklinik verlegt worden. Kader K. wird dort womöglich noch mehrere Monate bleiben müssen. Jetzt spricht sie - auch über ihren Ex-Mann aus Eimbeckhausen.

Braucht noch viel Hilfe: Kader K.
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt