×
Entgeltungleichheit zwischen Frauen und Männern wird von den Gleichstellungsbeauftragen des Kreises aufgegriffen

Justina – ein Kunst-Projekt zur Lohngerechtigkeit

Bad Münder (jhr). Immer noch verdienen Frauen hierzulande im Schnitt fast ein Viertel weniger als Männer. Während des Tages der Niedersachsen in Hameln – die Gleichstellungsbeauftragen hatten bewusst zum „Tag der Niedersächsin“ eingeladen – stellte der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis die Forderung „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ in den Mittelpunkt ihrer Präsentation. Die Frauen machten deutlich: Deutschland liegt bei der Lohngleichheit im europäischen Vergleich ganz hinten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt