×
Pflanzaktion zum 85. Geburtstag des verstorbenen Kreishandwerksmeisters

Junge Rotbuche auf der Lieth soll an Kurt Lübke erinnern

Obernkirchen (sig). Oben auf der Lieth gibt es den "Erinnerungswald". Dort stehen Bäume, die im Laufe der Jahre zur Erinnerung an bestimmte Persönlichkeiten gepflanzt wurden. Kurz vor Ostern kam eine Rotbuche hinzu. Ilse Lübke spendete sie zum Gedenken an ihren verstorbenen Ehemann, der sich in der Bergstadt und im ganzen Schaumburger Land einen Namen gemacht hat.

Kurt Lübke besaß während seiner aktiven Zeit viele Ämter. Er war Kreishandwerksmeister, Chef der Malerinnung und in den Führungsgremien der Handwerkskammer und des Landesinnungsverbandes tätig. Als Stadtbrandmeister hatte er sich um den Brandschutz seines Heimatortes verdient gemacht. Und als Stadtkommandant stand er lange Jahre an der Spitze der Bürgerschützen. Seine Familie nahm den 85. Geburtstag, den er nicht mehr erlebte, zum Anlass für die Pflanzaktion. Zusammen mit Gärtnermeister Gerhard Kirchner hatte man eine etwa sechs Jahre alte Rotbuche ausgesucht. Sie trägt zwar keine roten Blätter wie die Blutbuche, aber ihr Holz erhält im Laufe der Zeit eine rote Färbung. Ilse Lübke sprach beim Einsetzen der Buche den Wunsch aus, dass der Baum gut wachsen und gedeihen möge. Die Familie werde ihn dabei begleiten.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt