×

Junge Oper in der Sporthalle

KLEIN BERKEL. Einen besonderen Veranstaltungshöhepunkt hatten sich Anna Dettmar-Meise (Fachkonferenzleiterin Musik) und Schulleiterin Katrin Gans überlegt.

Den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Klein Berkel sollte die wundervolle Welt der Oper nähergebracht werden. Mit Unterstützung des Fördervereins der Grundschule Klein Berkel und der VGH Hameln wurde die JO! Junge Oper aus Detmold mit Carl Maria von Webers Stück „Abu Hassan“ nach Klein Berkel eingeladen. Schnell stellten die Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse fest, dass Oper ganz und gar nicht langweilig und trocken ist. Zu Beginn erklärte das Kamel Kalle den Kindern welche Stimmlagen zum Einsatz kommen, leitete ganz schnell zur Ouvertüre über und schwuppdiwupp fanden sich die Schüler in einer Welt aus Tausendundeiner Nacht wieder. Das Ensemble, bestehend aus Mira Graczyk, Matthias Kleinert sowie Alexander Schubert, führte mit viel Humor durch das komische Singspiel Webers und bezog auch Schüler mit ein. Höhepunkt war der Auftritt von Frau Kosel, einer Klein Berkeler Lehrerin, die überraschenderweise die Frau des Kalifen spielen musste und so eine tragende Rolle in der dargebotenen Oper übernahm. Die Kinder waren begeistert und schwärmen auch noch Tage nach der Aufführung von ihrer begabten Lehrerin, Abu Hassan, Fatime, Omar und Kamel Kalle.FOTO: PR




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt