weather-image

Jugendfeten im Bürgerhaus tabu

Lauenau (nah). Mehr als bisher soll das Lauenauer Bürgerhaus den Vereinen und Verbänden sowie der örtlichen Politik dienen. Es gebe kaum noch Kapazitäten für private Feiern, denn die Institutionen des Ortes benutzten das Gebäude häufig. Die Jugend habe sich selber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Diese Entwicklungen erläuterten jetzt Bürgermeister Heinz Laufmöller und der stellvertretende Gemeindedirektor Jörg Döpke bei der Verabschiedung der bisherigen Hausmeisterin Rotraud Volker, die für rund acht Jahre die Schlüsselgewalt hatte.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt