×

"Jugendarbeit ist Prävention gegen Rechts"

Bückeburg. Auf Einladung des niedersächsischen Landesvorstandes des Evangelischen Arbeitskreises der CDU (AK) referierten Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer und Landesbischof Jürgen Johannesdotter in der Heimvolkshochschule Hermannsburg zum Thema "Rechtsextremismus - eine Anfrage an Kirche, Politik und Gesellschaft". In seinem Referat stellte Johannesdotter heraus, dass die Kirchengemeinden vor allem darin gefordert seien, ein "Wächteramt" gegenüber rechtsextremen Aktivitäten auszuüben.

Sie könnten sich zudem öffentlich hinter die Arbeit von Bündnissen gegen Rechts stellen. "Vorbeugend ist unsere Kinder- und Jugendarbeit", sagte Johannesdotter. "In Kirchengemeinden beheimatete Jugendliche werden selten in Gefahr stehen, rechter Ideologie auf den Leim zu gehen", fügte er hinzu.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt