×

Judoka im Drachenboot

Lauenau. Dass talentierte junge Judoka nicht nur auf den Matten sondern auch in einem Drachenboot erfolgreich sein können, haben Kadermitglieder des niedersächsischen Judoverbandes bewiesen. Der 37-köpfigen Gruppe, der auch Sophie Ting sowie die vier Wittekindt-Schwestern Annika, Meike, Merle und Katinka angehören, beendeten die Halbjahressaison mit einem Wochenendaufenthalt am Tankumsee bei Gifhorn.

Zwar befanden sich auch die weißen Anzüge im Gepäck. Doch diese wurden nur für zwei Auftritte benötigt. Viel wichtiger waren Badevergnügen und ein Drachenbootrennen. Der Paddelwettbewerb brachte dem Team eine Bronze-Medaille ein und ein Sonderlob für gute Stimmung und beste Gemeinschaft ein.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt