weather-image
„Der Skulptur auf der Spur“: Welche Verbindung Jörg Enderles „Milky Way“ zu Reitsport hat

Jörg Enderles Pferdestärke an der Weserpromenade

Von Julia Marre
Hameln. Es erinnert weder optisch an den Schokoriegel mit der Milchcremefüllung. Noch hat es mit der bekannten Süßigkeit überhaupt etwas zu tun. „Milky Way“, Jörg Enderles Skulptur am Stockhof, trägt ihren Namen aus einem ganz anderen Grund: weil einst ein Rennpferd so hieß. Verkörpern die ineinander übergehenden Steine also einen grasenden Hengst? Auch das nicht, klärt der Künstler auf.

270_008_4364522_ku104_1509.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt