weather-image
22°
Behnke kritisiert Stadt und Politik für Musikschuldebatte – und fürchtet um sein eigenes Image

„JMS wird künstlich am Leben erhalten“

Bad Münder (ric). Die Debatte um die Zukunft der Jugendmusikschule (JMS) hat er mit Interesse verfolgt, lange hat er geschwiegen. Jetzt aber setzt Heiner Behnke zum Gegenschlag an: Der Inhaber der privaten Musikschule an der Süntelstraße ist verärgert darüber, dass seine Konkurrenz mit allen Mitteln „künstlich am Leben erhalten“ werden soll – und das, obwohl kein Geld vorhanden ist.

270_008_5890659_lkbm101_1210_behnke.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt