weather-image
17°
Museumserweiterung: Bis Ende Mai will die N-Banküber die Vergabe der EU-Mittel entscheiden

Jetzt warten alle auf den Bescheid aus Hannover

Bückeburg (rc). "Wir haben eine erste wesentliche Hürde genommen und können jetzt schon in die wesentlichen planerischen Schritte einsteigen, um Ende d es Jahres mit dem Erweiterungsbau beginnen zu können." Deutlich erleichtert zeigte sich gestern Morgen der Vorsitzende des Hubschrauberzentrums, Wolfgang Raschke, im Rahmen eines Pressegespräches im Rathaus über die an den Vortagen getroffenen Entscheidungen von Stadt und Kreis. Mit ihren Zusagen über Zuschüsse in Höhe von 100 000 Euro (Bückeburg) und insgesamt 275 000 (Landkreis) sicherten die beiden Kommunen die endgültige Finanzierung des Erweiterungsbaus des Hubschraubermuseums auf der Seite der privaten Geldgeber und Sponsoren.

Noch werben auf der Erweiterungsfläche ein bunter Bauzaun und ei


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt