Eva Schmidt von Wühlisch zog es vor 30 Jahren nach Namibia / Erfolgreich mit Zucht einer alten afrikanischen Rinderrasse

Jenseits von Hachmühlen – ein Leben in Afrika

Farm Boxhagen/Gobabis. Vor 30 Jahren hat sie ihren Traum vom Leben in Afrika wahr gemacht – dabei wollte sie zunächst nur ein Jahr bleiben: Als 20-Jährige zog es Eva Strohmeier vom elterlichen Bauernhof in Hachmühlen nach Südwestafrika. Nach Realschulabschluss in Bad Münder und vierjähriger Ausbildung zur staatlich geprüften ländlichen Hauswirtschaftsleiterin war es die Neugier auf den fernen Kontinent, auf Erfahrungen fernab des Deisters und ein wenig Abenteuerlust, die sie nach Afrika brachten. Heute heißt sie Eva Schmidt von Wühlisch und züchtet in Namibia als Farmerin überaus erfolgreich Sangas, eine alte afrikanische Rinderrasse.

Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern bewirtschaftet die ehemalige Ha

Autor:

Gerhard Honig


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt