weather-image
15°
Im Rahmen des Kalenderfensters laden 23 Gastgeber zu sich nach Hause ein / Mittlerweile Selbstläufer

Jeden Tag öffnet sich eine Tür für Besucher

Bad Münder (st). Die Idee hat Barbara Genschick vor sieben Jahren aus dem Rheinland mitgebracht. Dort erlebte sie, wie Familien in der Adventszeit für Freunde, Bekannte, Nachbarn und auch Fremde ihre Türen öffneten, um gemeinsam ein paar besinnliche Stunden zu verbringen. In Bad Münder sei das „Kalenderfenster“ mittlerweile zu einem Selbstläufer geworden, sagen die Organisatorinnen Barbara Vollmer, Eva-Maria Achilles-Ingram und Genschick.

Barbara Genschick (2.v.r.) und Eva-Maria Achilles-Ingram (r.) mi


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt