weather-image
Der Lexus IS F Sport ist eine Hochleistungs-Limousine, die 270 km/h erreicht

Japan-Renner mit „8er“-Rohren: Teufel, ist das ein heißes Teil…

270_008_5722253_mob_0109_ISF_asp_01.jpg

Autor:

Robert Drewe

Sportversionen sollen bei vielen Herstellern das Image braver Serienlimousinen beflügeln. So auch bei Lexus: Die Premium-Marke im Toyota-Konzern will bis Jahresende in allen Modellreihen „F Sport“-Versionen anbieten. Vier stehen bereits im Schaufenster.

GT 86, das neue Toyota-Coupé, Lexus ‘F’ Sportmodelle: Im Konzern sollen Autos wieder so etwas wie „Würze“ bekommen. In den vergangenen Jahren lag der Fokus, wie Konzernlenker Akio Toyoda zugibt, vor allem auf höherer Effizienz und neuartigen Techniken wie dem Hybridantrieb. Für sie wurden Ingenieurs-Kapazitäten und finanzielle Ressourcen vor allem eingesetzt, Sportmodelle wie Celica, 2000 GT, Supra oder MR2 fanden keine Nachfolger. Was begeisterte Ingenieure bei Lexus freilich nicht daran hinderte, nebenbei und – so wenigstens die Saga – ohne offiziellen Auftrag aus einer biederen IS-Limousine einen Prototypen in der Art des BMW M3 aufzubauen: leichte Mittelklasse-Karosse, Fünfliter-V8-Motor (aus dem großen LS), härtere Federn, größere Bremsen, die obligaten Spoiler. Erste Versuchsrunden auf dem Fuji-Speedway gerieten so gut, dass die Schöpfer sich trauten, ihr Kind dem Vorstand vorzustellen – der sofort grünes Licht gab zur Entwicklung eines Serienmodells. Wobei die Fuji-Strecke gleich noch Pate stand für den Namen der künftigen Sportversionen: „F Sport“.

Der IS F erschien 2008 und ist noch heute im Programm: besagte fünf Liter Hubraum, 311 kW/423 PS, 0 - 100 in 4,8 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit (elektronisch begrenzte) 270 km/h. Das Ganze absolut alltagstauglich und verpackt in der normalen IS-Karosserie. Allenfalls die großen Räder, der kleine Heckspoiler und die 8-förmigen doppelten Auspuffrohre lassen die Potenz erkennen. Und der Preis: 70 600 Euro – das Doppelte wie beim Grundmodell IS 250. Der Lexus IS F ist in jeder Hinsicht so komplett ausgestattet, wie Kunden es von einem Lexus erwarten. Trotz seiner sportlichen Ausrichtung verfügt er über zahlreiche edle Komfortfeatures, die selbst in dieser Klasse nicht selbstverständlich zum Serienumfang zählen. Ab Werk verwandelt ein High-End Audiosystem von „Mark Levinson“ mit DVD-Player, 14 Lautsprechern, DAB-Audio und Surround-Sound den Innenraum des IS F in einen Konzertsaal auf vier Rädern.

270_008_5722254_mob_0109_ISF_asp_02.jpg

Eine rennsportliche Performance und ein hohes Maß an Komfort können äußerst harmonisch in einem einzigen Fahrzeug vereint sein.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt