weather-image
12°
Holger Elten bleibt Werkhaus-Vorsitzender

Jahreshauptversammlung in nur 21 Minuten erledigt

Hessisch Oldendorf (fre). "In der Kürze liegt die Würze", muss sich der Vorstand des Werkhauses bei der Jahreshauptversammlung im Baxmann-Saal gedacht haben, denn gerade mal 21 Minuten brauchte der Vorsitzende Dr. Holger Elten, um alle Tagesordnungspunkte abzuarbeiten, um dann zum "gemütlichen" Teil überzugehen. "Damit wird diese Versammlung auf jeden Fall als die kürzeste in die Annalen des Werkhauses eingehen", konnte der Vorsitzende abschließend schmunzelnd feststellen.

Die Vorstandsmitglieder des Werkhauses. Foto: boh

Reine Formalität waren die anstehenden Vorstandswahlen: Dr. Holger Elten bleibt Vorsitzender, vertreten wird er auch weiterhin von Andreas Kühn und Bert Ariessen. Wieder gewählt wurde ebenfalls Stefan Bohrer als Schatzmeister. Neu in den Vorstand rückte nur Mathias Pahnke-Waldeck. Er löst künftig Ingrid Rinke als Schriftführer ab. Auf insgesamt sechs Ausstellungen heimischer und überregionaler Künstler, diverse Veranstaltungen von Lesungen über Konzerte bis hin zu Vorträgen, blickte Andreas Kühn, stellvertretender Vorsitzender und gleichzeitig künstlerischer Leiter des Werkhauses, in seinem Jahresbericht zurück.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt