weather-image
Udo Rügge und Berthold Göbel übernehmen

Jagdgebiete verpachtet

Reher. Der Vorsitzende der Jagdgenossen Reher, Jürgen Dose, dankte den Jagdgenossen und Jägern für ihre Teilnahme an der Jahreshauptversammlung. Erinnert wurde an Ferdi Kaufmann, der über 50 Jahre mit der Hege und Pflege des Jagdbestandes in Reher verbunden war. Der 2. Vorsitzende Fritz Erzgräber gab den Kassenbericht bekannt. Henning Probst und Christian Brockbank werden künftig die Kasse prüfen. Die Jagdpacht der Reviere Reher Nord und Süd wurden bis zum Jahr 2027 neu verpachtet. Reher Nord geht an Udo Rügge, Reher Süd an Berthold Göbel, beide waren einstimmig gewählt worden. Sie berichteten, dass dieses Jahr der Abschussplan erfüllt worden sei. Allerdings bedauerten sie, dass es kaum noch Hasen gäbe. Berthold Göbel freut sich über Unterstützung von Heinrich Götte, der viel Erfahrung als langjähriger Jäger mitbringt. Die Jäger hoffen auf „gute Zusammenarbeit“ mit den Bauern. Tim Hassler erwähnte noch, dass der Wolf kein Wildtier ist und somit nicht in den Bereich der Jäger falle, berichtet Gabriele Emmerich.

270_008_7723530_wvh_0406_Jagdgebiete_P1010592.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt