weather-image
24°

Ist Bad Pyrmont noch ein Kurort?

Zu: „Feuerwerk unter Palmen“, vom 19. November

270_008_6766647_lklf101_3011.jpg

Mit Verwunderung habe ich im neuen Gastgeberverzeichnis (das Wort steht leider nicht auf dem Deckblatt, nur „Bad Pyrmont Aktiv Oase unter Palmen“…) geblättert. Dieses Deckblatt versetzte mich nun in Erstaunen.

Meine bescheidene Frage: Ist Bad Pyrmont noch ein Kurort, oder möchte man sich davon verabschieden in einen sogenannten Urlaubsort? Ich habe das Wörtchen Kur vermisst, wie auch das rote Ankerkreuz. Stattdessen sagt Herr Stahlhut unter anderem im Interview: „…ich wüsste nicht, welcher Urlaubsort das bietet.“ Also doch Urlaubsort?

Ich möchte anmerken, ich glaube mich zu erinnern, dass Bad Pyrmont ein klassischer Kurort ist. Mit dem Wunschdenken, unser Bad in einen Urlaubsort umzufunktionieren, wird man nicht nur ein Eigentor schießen, sondern auch die klassischen Kurgäste vertreiben, die das Geld bringen, doch Urlaub machen die meisten Familien ganz woanders. Die Mühe von Herrn Stahlhut um ein neues Gesicht des Gastgeberverzeichnisses in allen Ehren, für mich sieht es eher aus wie ein vergeblicher Kampf mit der Tücke des Objektes, oder will man sich hier still und leise als Kurort verabschieden?

Ja, dann gehen in Bad Pyrmont wirklich die Lichter aus !

Gisela Czepkowski, Bad Pyrmont

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare