×
Fußball-WM

Iran ohne verletzten Torhüter - Moore rückt für Wales rein

WM-Außenseiter Iran startet seine zweite Partie bei dem Turnier in Katar ohne den am Kopf verletzten Ali Beiranvand. Der 30-Jährige, der gegen England (2:6) eine Gehirnerschütterung erlitten hatte, sitzt gegen Wales zunächst auf der Bank.

Autor:

dpa
Anzeige

Stattdessen beginnt Hossein Hosseini, der gegen England bereits eingewechselt wurde. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur hatte die FIFA dem iranischen Verband mitgeteilt, dass der Torhüter nicht spielen sollte. Die letzte Entscheidung über einen Einsatz lag aber beim iranischen Verband.

Wales wagt nach dem 1:1 gegen die USA etwas mehr Offensive. Stürmer Kieffer Moore, der gegen die USA erst eingewechselt wurde, darf an der Seite von Starspieler Gareth Bale beginnen. Der zuvor länger verletzte Routinier Joe Allen sitzt zunächst auf der Bank. Iran würde bei einer zweiten Niederlage schon sicher aus dem Turnier ausscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt