×

Inzidenz im Landkreis Hameln-Pyrmont leicht gestiegen

BAD MÜNDER/HAMELN. Nachdem der Inzidenzwert für den Landkreis Hameln-Pyrmont in den vergangenen Tagen immer weiter gesunken war und zuletzt bei 38,4 lag, ist er am Donnerstag wieder leicht gestiegen – auf 41,1.

17 neue Fälle traten im Landkreis auf, neun weitere Personen sind genesen. Aktuell sind hier nun 116 Menschen infiziert, von denen 33 (einer weniger als am Vortag) stationär behandelt werden. 94 Personen im Kreis (-9) sind derzeit in Quarantäne.

In Bad Münder 23 Menschen infiziert, das sind drei mehr als am Mittwoch. Fünf Personen – und damit zwei weniger als am Vortag – befinden sich hier in Quarantäne.

Nach dem ersten Tag, an dem das Impfzentrum des Landkreises geöffnet hatte, sind mit Stand Donnerstagmorgen 5013 Menschen in Hameln-Pyrmont geimpft.

Aktuelles und Hintergründe rund um die Coronakrise: www.ndz.de/corona.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt