weather-image
23°
Dino-Ausstellung im Museum "Eulenburg" eröffnet / Dinoeier, Schildkröten und Krokodile

Insekten in Bernstein unter dem Mikroskop

Rinteln (wm). Gestern ist im Heimatmuseum die Ausstellung "Niedersachsen - Land der Dinosaurier" eröffnet worden. Ausgestellt sind unter anderem Funde des Bückeburger Dinoforschers Max Ballerstedt. Zu sehen sind der originale Skelettfund des Obernkirchner Stenopelix (der einzige weitgehend vollständige Dinosaurierfund in Niedersachsen) und das Original des weltweit einzigen Schädels des Europasaurus, gefunden bei Oker am Harz. Die Besucher erwarten außerdem Dinosauriereier, Dinokrallen und -zähne, fossilisierte Schildkröten und Krokodile der Saurierzeit. Unter einem Mikroskop können Bernsteineinschlüsse von Insekten aus der Saurierzeit betrachtet werden. Jeder, der "Jurassic Park"von Michael Crichton gelesen oder Steven Spielbergs gleichnamigen Thriller gesehen hat, wird sich sofort erinnern: Aus der DNA von Saurierblut, mit den Insekten in Bernstein eingeschlossen, lässt Milliardär John Hammond seinen T-Rex und die anderen Saurier seines "Zoos" klonen.

0000506599.jpg

Auch Kinder werden ihren Spaß haben: Sie dürfen in einer Sandkiste nach 80 Millionen Jahre alten Haifischzähnen suchen. Die Ausstellung ist geöffnet dienstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr. Für Gruppen nach Anmeldung (05751/41197) auch außerhalb dieser Zeiten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt