weather-image

Ingenieur investiert in Hachmühlen - Tankstelle abgerissen

HACHMÜHLEN. Das wird das Erscheinungsbild des Ortes deutlich verändern – und Ortsbürgermeister Hartwig Möller freut sich drauf: In Hachmühlen haben Abrissarbeiten am ehemaligen Tankstellengelände begonnen. Abbruchunternehmer Ingo Wallner greift mit dem Sortiergreifer seines Baggers zu.

270_0900_39905_lkbm109_0704_abriss_tankstelle_01.jpg
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Schon bald steht kein Stein mehr auf dem anderen.

Die ehemaligen Tankstellengebäude, prominent mitten im Ort an der Bundesstraße 217 gelegen, verfielen in den vergangenen Jahren zusehens. „Ich bin froh, dass sich endlich etwas tut. Ich habe die Planung für das Areal bereits gesehen – hier wird ein Schmuckstück entstehen“, sagt Möller. Neuer Besitzer des Geländes ist Konrad Ricken. Der Prüfingenieur betreibt in Hameln ein Ingenieurbüro und ist als Mitglieder der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation KÜS bereits in Bad Münder und Springe in Werkstätten vertreten. In Hachmühlen will er ein eigenes Prüfzentrum errichten. Vorgesehen ist eine Fertigstellung noch in diesem Jahr.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt