×
Delia Meyer und Siegfried Niedermeyer sind hochzufrieden / Frank Nocon hat die "Sendung mit der Maus" zu Gast

"Infa" lässt bei heimischen Ausstellern die Kassen klingeln

Bückeburg/Hannover (jp). Einen Auftakt nach Maß hat die Erlebnis- und Einkaufsmesse Infa genommen. Am Eröffnungswochenende strömten über 65 000 Besucher auf das Hannoversche Messegelände. Im 55. Jahr ihres Bestehens konnte sich die Infa damit nicht nur gegen den negativen Besuchertrend der vergangenen Jahre behaupten, sondern auch gegen die Konkurrenz durch den verkaufsoffenen Sonntag in der Hannoverschen Innenstadt. Auch der Montag erlebte einen für einen Werktag erstaunlich starken Besucherzustrom.

Alle Hände voll zu tun haben angesichts dieses Massenansturms die heimischen Aussteller. Delia Meyer aus Bückeburg präsentiert den Stand ihres Geschäftes "decora e vive" in der Messehalle 19 als farbenprächtiges Meer aus edlen Geschenkideen, Einrichtungsgegenständen und Accessoires. "Ein Super-Messeauftakt", bestätigte die Bückeburger Lebensart-Spezialistin den Erfolg der ersten Infa-Tage, bei denen am Stand von "decora e vive" nicht nur das Kundeninteresse stimmte, sondern auch die Kasse klingelte. Nach ihrer Infa-Premiere 2007 mit edlen Seifen und weihnachtlichen Blumendekors hat Delia Meyer diesmal eine ebenso ungewöhnliche wie witzige Idee im Gepäck: Ihre kunstvoll aus Baumwollhandtüchern gefalteten Kuchen und Torten namens "Le Patissier" waren schon beim letzten Weihnachtszauber im Bückeburger Schloss einer der Hingucker. Kaum eine ruhige Minute hat auch Siegfried Niedermeyer. Der Anbieter von Reisegepäck aus Heeßen verkauft in der Messehalle 25 Rucksäcke und Taschen. "Eine tolle Messe für Besucher und Aussteller", so das Fazit des erfahrenen Großhandels-Hasen nach dem Auftaktwochenende. "Sehr angenehme Atmosphäre und nette Kunden. Aber auch sehr viel zu tun." Noch weniger zu Atem kommt Frank Nocon. Wie schon in den Jahren zuvor ist der Bad Eilser mit dem Team seiner Art& Acting GmbH für das kulturelle Rahmenprogramm verantwortlich. Dabei sind mehr Künstler von Art& Acting als je zuvor auf der Messe im Einsatz. Es gibt kaum eine Ecke des acht Hallen umfassenden Geländes, in der man nicht auf eine Kleinkunstdarbietung, einen Walk-Act, eine Artistik-Einlage oder eine Kinderanimation von Art& Acting trifft. Am kommenden Wochenende werden Frank Nocon und seine Mitstreiter das Infa-Kinderfest veranstalten und in Halle 23 die "Sendung mit der Maus"-Show und den Tigerenten-Club zu Gast haben. Die Infa hat noch bis Sonntag, 26. Oktober, ihre Tore täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt