Familie Rodenbeck richtet alte Leibzucht wieder her / Arbeit soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden

In zwei Jahren: 7500 Stunden Arbeitseinsatz

Gelldorf (sig). Die Baukultur vergangener Jahrhunderte hat vieles hervorgebracht, das erhaltenswert ist. Das gilt nicht nur für die Orte, in denen der alte Stadtkern noch erhalten geblieben ist, sondern auch für den ländlichen Bereich. Deshalb legen die Fachleute der Denkmalspflege großen Wert darauf, dass der überlieferte dörfliche Charakter so weit wie möglich erhalten bleibt. Das gilt zum Beispiel auch für dieunter Denkmalsschutz stehende frühere Leibzucht der Familie Rodenbeck in Gelldorf. Der 1849 abseits der Hauptstraße errichtete Fachwerkbau wird zurzeit umfangreich saniert.

Es sieht aus, als liege die Leibzucht auf einer Art Warft, in je


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt