×
Fortbildung regionaler Gästeführer auf Schloss Baum / Teilnehmerrekord unterstreicht Interesse

In Stiefeln auf den Spuren von Graf Wilhelm

Rusbend (bus). Rote Röcke und Graf Wilhelm haben im Zentrum der Herbsttagung der regionalen Gästeführer gestanden. Die unter dem organisatorischen Dach der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen auf Schloss Baum in Bückeburg-Rusbend tagende Runde ließ darüber hinaus das sich dem Ende entgegenneigende Jahr 2008 Revue passieren und gab eine kurze Vorschau auf die Aktivitäten des bevorstehenden Jahres.

Die unter der Regie von Ursula Schmidt und Ingeborg Dammeier geplante Zusammenkunft führte 41 Frauen und Männer zum idyllisch gelegenen Jagdschlösschen. "Das stellt nach meinem Erkenntnisstand einen Rekord dar und unterstreicht das große Interesse an unserer Art der Wissensvermittlung", freute sich Wilma Kolbe, Sprecherin des Arbeitskreises Gästeführung der Schaumburger Landschaft, während der Begrüßung. Im von Olaf Boegner (Schaumburger Land Tourismus-Marketing) gehaltenen Fachreferat "Tourismus und Gästeführung in Schaumburg" spielten natürlich die roten Trachtenröcke eine bedeutende Rolle. Gästeführerin Sophie Mensching ergänzte die Thematik um den Aspekt "Dörfliche Kleidung um 1900". Ihre gleichermaßen humor- wie wissensvollen Erläuterungen unterfütterte die Trachtengruppe "Aalestaer Maikens" mit der Praxis entliehenen Bekleidungsbeispielen. Am Nachmittag der ganztägigen Veranstaltung vermittelten Schmidt und Dammeier Details aus dem eng mit der Geschichte des Tagungsortes verbundenen Leben und Wirken des Grafen. Der Vortrag förderte überwiegend private und in den Geschichtsbüchern wenig berücksichtigte Gesichtspunkte zutage. Im Anschluss an den theoretischen Teil schlüpften die Teilnehmer in festes Schuhwerk - zumeist Gummistiefel - und nahmen die spätbarocke Gartenanlage mitsamt ihrer Wasserkunst in Augenschein. Den Höhepunkt bildete schließlich eine Exkursion zur unweit vonSchloss Baum im Schatten des Schaumburger Waldes gelegenen Begräbnisstätte der gräflichen Familie.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt