×
Jagd auf getunte Mopeds: Heute stellt Innenminister Schünemann neuen mobilen Rollenprüfstand vor

In Rinteln entwickelt - in Hannover präsentiert

Rinteln (wm). Bei einem "Pressefrühstück im Innenministerium" soll heute Vormittag um 10 Uhr in Hannover ein neuer mobiler Prüfstand vorgestellt werden, mit dem Polizeibeamte künftig schnell und unkompliziert ermitteln können, ob ein Mofa, Roller oder Moped manipuliert worden ist oder nicht. Entwickelt und erprobt haben den mobilen Prüfstand zwei Polizeibeamte in Rinteln gemeinsam mit dem Polizeitechnischen Institut Münster. Deshalb sollte der landesweite Pressetermin zunächst dort stattfinden, wo die Tests stattgefunden haben - auf dem Flugplatz in Rinteln. Doch der Innenminister persönlich, berichtete Pressesprecher KlausEngemann am Telefon, habe die Entwicklung als so wichtig und interessant eingestuft, dass die Vorstellung des jetzt zertifizierten und damit einsatzfähigen Prüfstandes im Innenministerium stattfindet.

Bisher hatte die Polizei rasende Jugendliche auf ihren Mopeds und Mofas, den "Scootern", nur mit Radar, also eher durch Zufall, ermitteln können. Wollten Polizeibeamte bei Kontrollen wissen, ob so ein Zweirad getunt war oder nicht, mussten sie selbst eine Probefahrt machen. Das könne nicht die Lösung des Problems sein, sagten sich die Rintelner Polizeibeamten Stephan Weichert und Uwe Gels. Ihre Idee, einen Rollenprüfstand, wie er bereits in Werkstätten verwendet wird, so umzubauen und zu optimieren, dass er mobil eingesetzt werden kann, für Kontrollen tauglich ist undvor allem gerichtsfeste Prüfergebnisse liefert, fand Zustimmung bei Polizeidirektor Johann-Markus Hans beim Polizeitechnischen Institut in Münster. Denn so ein Prüfstand eignet sich auch für den präventiven Einsatz: Er kann beispielsweise vor Schulen aufgebaut werden, um dort vor Ort die Mofaszu testen. Nach Vorgaben der Polizei entwickelte die Firma Traktal in Kaufbeuren einen Prüfstand einschließlich Software, Datenerfassung, Laptop, Tachograf und Drucker, der jetzt von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig genehmigt worden ist. Dazu haben auf dem Rintelner Flugplatz im Juni vorigen Jahres auf einer 600 Meter langen Messstrecke Praxis-Tests stattgefunden. Polizeibeamte gaben Vollgas mit normalen wie manipulierten Mofas und Rollern und fuhren durch Lichtschranken, Laser- und Radarkontrollen. Anschließend wurden die Zweiräder auf den Rollenprüfstand gestellt. Es war der Durchbruch für das Projekt, denn es gab kaum Unterschiede bei den Messergebnissen und manche Überraschung: Ein Mofa, das eigentlich nur 25 Stundenkilometer hätte fahren dürfen, schaffte 66 Sachen. Und dass nicht jeder Temposünder zwangsläufig an seinem Zweirad manipuliert hat, zeigte ein anderer Test: Einen nagelneuen 50-Kubik-Roller, gerade aus dem Karton ausgepackt, für 45 Stundenkilometer zugelassen, stoppten die Beamten mit Tempo 52 als Spitzengeschwindigkeit. Die lokale Präsentation des Rollenprüfstandes, der jetzt offiziell zum Einsatz kommen wird, ist den Rintelnern zwar versagt geblieben, dafür sind die beteiligten Polizeibeamten mit ins Innenministerium eingeladen worden. Mehr noch: Weichert und Gels, so war zu hören, werden den Einsatz der neuen Messtechnikbegleiten und den Prüfstand bei den Kollegen in Niedersachsen vorstellen. Eingeladen worden ist ins Innenministerium zur Pressepräsentation des Prüfstandes auch Polizeidirektor Hans, der die Voraussetzungen geschaffen hatte, dass die gute Idee überhaupt hat umgesetzt werden können. Hans in einem Telefongespräch dazu humorvoll: "Es ist sicher leichter, zum Mond zu fliegen, als fünf Ämter an einen Tisch zu bekommen und zu koordinieren." Er sei glücklich, dass das gelungen sei und freudig überrascht, in welch relativ kurzer Zeit.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt