×
Top-Spiel gegen den SV Aue Liebenau

In Hess. Oldendorf geht es um den Direktaufstieg

Handball (mic). Im absoluten Spitzenspiel der WSL-Oberliga streiten die Frauen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf gegen den ungeschlagenen Primus des SV Aue Liebenau um die Krone und den Direktaufstieg. Ein echtes Highlight zum Jahresabschluss!

Natürlich herrscht in den Lagern beider Teams große Euphorie. Alle Spielerinnen brennen auf die Partie und sind bis in die Fingerspitzen motiviert. Allerdings war bei den Gastgeberinnen kein optimales Training gewährleistet. "Uns hat die Grippewelle voll erwischt", klagt Trainer Axel Kliver. "Wir wollen nicht stöhnen! Wenn es uns gelingt, aus einer sicheren Abwehr mit Tempo Druck aufzubauen, sind wir nicht chancenlos", sieht der Handball-Experte der Auseinandersetzung relativ gelassen entgegen und fügt hinzu: "Die Favoritenrolle liegt beim Gegner. Liebenau will gewinnen und wäre dann durch!" Auf jeden Fall muss die HSG-Crew die hohe Fehlerquote abstellen und das treffsichere SV-Angriffsduo mit Trixi Kortha und Henrike Oldenstädt neutralisieren. Die bessere Abwehrleistung wird in dieser interessanten Partie mit den Ausschlag geben. Die HSG-Spielerinnen hoffen auf eine große Zuschauerresonanz und lautstarke Unterstützung der Fankulisse. Der Einsatz von Torjägerin Nicole Kanz und den Bormann-Zwillingen (Grippe) ist gefährdet. Anwurf: Samstag, 18.00 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt