×
Sascha Frede baut das Fachwerkgebäude seiner Großeltern um – wie seine Eltern es vor 30 Jahren

In Haus Nummer 20 wiederholt sich Geschichte

Bodenwerder. Seit 2002 stand das Fachwerkhaus in der Großen Straße 20 leer – leer ist es noch immer, denn man kann vom Erdgeschoss bis oben an die Dachbalken blicken. „Das tun auch häufig Menschen, die hier vorbeigehen“, hat Sascha Frede beobachtet. Den jungen Mann stört das nicht, er freut sich, dass die Menschen Interesse daran haben, was mit diesem Haus geschieht und häufig lobende Worte finden, dass das Gebäude nun bald wieder bewohnt ist.

Autor:

Edda Dreyer


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt