×
Herbstsession der DGOI-Studiengruppe „Weserbergland“ / Spende für Interhelp

Implantologen und ihre Helfer informieren sich

Hameln. Auf Einladung des Studiengruppenleiters Dr. Bernd Neuschulz trafen sich die Mitglieder der DGOI-Studiengruppe „Weserbergland“ im Hotel „Mercure“ zur turnusmäßigen Herbstsitzung. Bemerkenswert war, dass eine große Anzahl von Gästen, die z. T. eine sehr weite Anreise hatten, ebenfalls an dieser Veranstaltung teilnahmen.

Dies unterstreicht zum wiederholten Mal, dass sich der Standort Hameln als Weiterbildungsort für die zahnärztliche Implantologie etabliert hat. Zu Beginn der Veranstaltung konnte Dr. Neuschulz dem 1. Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für internationale Hilfe (Interhelp), Ulrich Behmann, einen Scheck über 1500 Euro überreichen, die die Mitarbeiter seiner Praxis durch eine Altgoldsammlung von spendenbereiten Patienten gesammelt hatten. Hier zeigt sich, dass mit wenig Einsatz, aber viel gutem Willen, die Arbeit von Interhelp unterstützt werden kann. Interhelp ist auf Spenden angewiesen, um ihre Einsätze und Projekte zu finanzieren – vielleicht macht diese Beispiel Schule – es wäre wünschenswert! Der wissenschaftliche Teil des Abends beschäftigte sich mit dem Thema „Weichgewebsmanagement in der rekonstruktiven Implantologie“. Der Referent Dr. Thomas Hanser, leitender Oberarzt der Privatzahnklinik Schloss Schellenstein, ist ein hochgeachteter internationaler Referent, der, im Anschluss einer Vortragsreise nach Indien und Moskau, nun auch in Hameln war. Die wesentliche Aussage seines Vortrages war: „Keine Experimente – nur Verfahren, die sich auf biologische Grundprinzipien aufbauen, sichern den vorhersagbaren und damit langfristigen implantologischen Erfolg – allein das muss unser Ziel sein und bleiben.“

Der Abend war ein besonderes Erlebnis für jeden, der daran teilgenommen hat und ist zugleich Ansporn für die DGOI-Studiengruppe, den Weg konsequenter und qualifizierter Fortbildung weiterzu- verfolgen.

Zahnärztliche Implantologen und ihre Helfer im Hotel Mercure bei der Fortbildung, diesmal mit einem Vortrag von Dr. Thomas Hanser.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt