Ahnser Reiter stellen umfangreiches Programm vor / Zum Jubiläum gibt es das nächste "Grüne Turnier" mit Kommers

Immer heiß begehrt: Eine Nacht bei den Pferden

Ahnsen (sig). Seit zwei Jahrzehnten existiert Reitsport in Ahnsen. Angefangen hatte es 1987, als Friedrich-Wilhelm Lohmann die Führung einer Reitsparte beim TSV Ahnsen übernahm. Zehn Jahre später folgte die Gründung eines selbstständigen Vereins. Zurzeit laufen bereits die Vorbereitungen für den Höhepunkt des Jubiläumsjahres an. Das ist das 17. "Grüne Turnier", zu dem Teilnehmer aus den Landkreisen Nienburg, Minden-Lübbecke, Hameln-Pyrmont und Schaumburg erwartet werden.

Immer mehr Mädchen drängen zum Reitsport. Bei den Prüfungen in A


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt