×
Audi feiert 30 Jahre quattro-GmbH und stellt unter anderem den RS6 als „Geschenk“ auf die Räder

Im Sausewind auf breiten Schlappen

Autor:

Burkhard Assmus

Wer Geburtstag hat, bekommt Geschenke. Oder er schenkt sich selber etwas – so wie die quattro-GmbH. Sie wird 30 Jahre alt und stellt in diesem Jahr gleich vier neue Modelle auf breite Schlappen. Der RS6 Avant gehört dazu.

Wer auch nur ein bisschen Benzin im Blut hat, erkennt ihn bereits von Weitem. Und wenn man ihn nicht sieht, hört man ihn auf jeden Fall. Denn sein Klang ist einmalig. Nicht aufdringlich, aber auch nicht dezent. Nicht bullerig, aber sonor. Was da aus den fetten Endrohren rauskommt, ist Auspuffsound (oder Motorengeräusch) auf höchstem Niveau. Kein Wunder, sorgt doch ein 4.0-Liter-TFSI-V8-Zylinder-Aggregat für satte 700 Newtonmeter Drehmoment, die den RS6 Avant in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultieren.

Wo wir gerade bei Zahlen sind: Der Biturbo schöpft aus seinem Hubraum 560 PS und ist damit für eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der 250er-Grenze gut. Auf Wunsch hebt Audi die Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 280 beziehungsweise 305 km/h an. Der durchschnittliche Verbrauch beschränkt sich auf 9,8 Liter Kraftstoff pro 100 km, 30 Prozent weniger als beim Vorgängermodell – wenn man es denn ruhig angeht. Ein entscheidender Faktor für diese Effizienz ist unter anderem das Zylinder-management mit der Bezeichnung „cylinder on demand“ (COD), das im Teillastbetrieb vier Zylinder vorübergehend abschaltet. Aktive Motorlager gleichen die leichten Vibrationen, die in diesen Phasen auftreten, durch Gegenimpulse aus. Die COD-Technologie senkt den Normverbrauch um etwa fünf Prozent, bei moderatem Tempo sogar um rund zwölf Prozent.

2 Bilder
Dicke Backen am vorderen Gestühl – und an den Kotflügeln. we.

Bummeln auf der Autobahn oder bei Landstraßenfahrten wird somit zum Vergnügen für den Geldbeutel, der vorher aber arg strapaziert wurde. Mindestens 107 900 Euro muss mitbringen, wer dieses „Geburtstagsgeschenk“ des Automobilherstellers aus Ingolstadt besitzen möchte. Die Preisgrenze nach oben ist hoch gesteckt. Doch dafür gibt es dann auch fast schon einen reinrassigen Sportwagen in Kombiversion, der mit der neuesten Technologie ausgestattet ist und Hochleistung für den Alltag bietet. Wenn der RS6 Avant ab den Sommermonaten ausgeliefert wird, bringt er die Achtstufen-tiptronic, eine adaptive Luftfederung sowie serienmäßige 20-Zoll-Schmiederäder mit Reifen der Größe 275/35 R 20 mit und ist klar als das sportlichste Topmodell der Baureihe zu erkennen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt