weather-image
19°
Friedrich Kramer (76) hilft bei Fragen rund um die Rente weiter / „Rechtzeitig zusätzlich absichern“

Im Rentendschungel hat er den Durchblick

Bad Münder (lil). Antrag, Formular, Rente, Versicherung – bei diesen Worten stellen sich bei vielen Menschen, ob jung oder alt, die Nackenhaare auf. Einer, der stets den Überblick behält, ist Friedrich Kramer. Seit 1995 steht er Versicherten bei Fragen rund um die Rente mit Rat und Tat zur Seite. Dass die Unterstützung des 76-Jährigen gebraucht wird, belegt die Resonanz auf seine Sprechstunde, die er zweimal im Monat im Steinhof anbietet: Rund zehn Versicherte lassen sich jedes Mal von Kramer Tipps geben.

270_008_5890393_lkbm_Friedrich_Kramer_Rentenberatung1.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt