×
Aqua Magica in Bad Oeynhausen wird ab 17 Uhr zur großen Kleinkunstbühne

Im Park der magischen Wasser bummelt Rado heute durch Venedig

Bad Oeynhausen/Löhne. Auf ein Neues: Heute findet das „Sommerfest der kleinKunst“ im Landschafts- und Kulturpark Aqua-Magica der Städte Bad Oeynhausen und Löhne statt. Runder Geburtstag dieses Festivals wird gefeiert: Zum zehnten Mal findet es schon statt. Und wie jedes Mal geben sich großartige Künstler ein Stelldichein und verwandeln den Park in eine große Freilichtbühne. Einlass ist um 17 Uhr, um 18.30 Uhr ist der erste Auftritt geplant.

Im Rampenlicht stehen nicht allein die Künstler. Hier hat immer auch der Aqua Magica-Park selber seinen großen Auftritt. Dient er am späten Nachmittag und Abend noch als Kulisse für Darbietungen, so verwandelt er sich in der Nacht während der Wasserkrater-Inszenierung und der Mitternachts-Musik auf der Naturbühne zum Hauptdarsteller. Denn der magisch-schöne Raum der Natur, noch dazu mit Fackelschein auf dem Weg vom Wasserkrater zur Naturbühne beleuchtet, entsteht erst in der Dunkelheit der Nacht.

Die Bühnen der Künstler und Ensembles sind im ganzen Park verteilt. Bis zu drei Mal wird jeder Künstler und jedes Ensemble sein Können darauf zum Besten geben. Der Gast darf selbst entscheiden, welchen Künstler er wann und wo erleben will. Die Auftrittszeiten sind so gelegt, dass die Gäste des Sommerfestes die Möglichkeit haben, sich alle Künstler einmal anzusehen. Zusammen mit der Eintrittskarte bekommen sie dafür an der Kasse ein Programm, in dem sich ein Plan des Parks mit den Bühnenstandorten sowie den unterschiedlichen Auftrittszeiten befindet.

Um für sich den besten Weg von Bühne zu Bühne zu suchen, bedarf es allerdings etwas Zeit, deshalb empfiehlt es sich, bereits vor Beginn der Auftritte sein individuelles Programm auszutüfteln, um dann entspannt Artistik, Akrobatik, Comedy, Jonglage, Pantomime und Clownerie der Extra-Klasse genießen zu können. Aus diesem Grund und damit man sich im Vorfeld noch einmal mit Speisen und Getränken stärken kann, ist der Park schon ab 17 Uhr für die Besucher geöffnet.

2 Bilder

Schnuppern wir doch schon mal ins Kulturprogramm hinein, bevor es losgeht: Das Ende der Allee des Weltklimas – Schauplatz einer zu Anfang für den Zuschauer mysteriösen Parkbank. Doch nicht lange und man versteht die Kunst des Tanztheaters der Company Baladeu’x in Bal á Balles…Musette. Eine wunderbare Verbindung von Tanz und Jonglage, bei der das Duo aus Belgien die Parkbank umgarnt und umkämpft, um am Ende wieder zu einer kunstvollen Versöhnung zu finden. Auf der Naturbühne präsentiert sich derweil Valter Rado seine neue Show „Solo Solissimo Sulla Laguna“ – eine kabarettistische Reise durch Venedig. Mit den Augen eines Italieners bummelt Rado mit den Besuchern durch seine Heimatstadt, führt sie mit feinsinnigem Humor weitab der üblichen Klischees. Als Insider lenkt er den Blick hinter die Kulissen und offenbart Venedigs Geheimnisse…

…und so führt der Schauplatz Aqua Magica heute von einem kulturellen Schmankerl zum nächsten.

Valter Rado entführt die Besucher des Kleinkunstfestes nach Venedig (links). Rechts: Scherben bringen bekanntlich Glück – das weiß auch das Comedy-Duo Klirr Deluxe.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt