×

Im Ort verankert

DOHNSEN. Übung macht den Meister. Die Feuerwehr Dohnsen hat 24 Dienst- und Übungsabende darunter zwei am Stützpunkt Halle ausgeführt.

Am Bremker Schützenhaus wurden die aktiven Kameraden durch die Kameraden aus Halle in den hydraulischen Rettungssatz eingewiesen, sie konnten an zwei alten Autos Erfahrungen mit Schere und Spreitzer sammeln. Ausgerichtet wurde eine Atemschutz-Ausbildung und eine Funk- und Fahrübung. Fünf Atemschutzgeräteträger haben die Leistungsnachweise in der FTZ Holzminden erbracht.

Auch an zwei Samtgemeinde Kommandositzungen und einer Feuerschutzausschusssitzung nahmen Kameraden aus Dohnsen teil. Tobias Babst hat in Eschershausen am Ortsbrandmeisterseminar teilgenommen. Im März haben die Kameraden an vier Laienspieltagen den Besuchern die passenden Parkplätze zugewiesen und ihnen auch Getränke angeboten.

Wiedergewählt wurden Ortsbrandmeister Nils Höwel, sein Stellvertreter Tobias Babst, Sicherheitsbeauftragter Rene Hilmer, als stellvertretender Kassenprüfer wurde Hannes Niegel gewählt. Dem Kommando gehören 26 aktive Feuerwehrleute – darunter sechs Atemschutzfachleute – an und sieben Senioren treffen sich in der Altersabteilung. Geehrt wurden Marcus Hochmann für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft, Anton Heuser und Siegfried Hochmann für 50-jährige Mitgliedschaft. Befördert wurde Rene Hilmer zum Hauptfeuerwehrmann.pr




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt