×
Mystik, Magie und Meer dominieren in Irland – auch das Wetter ist auf der westlichsten Insel Europas besser als sein Ruf

Im Land, in dem die Feen schlafen und der Teufel spuckt

Ein irisches Sprichwort besagt: „Ein Fremder ist ein Freund, dem man bisher nur noch nicht begegnet ist“, in diesem Sinne „Fáilte go hÉireann“ – willkommen in Irland. Abseits des Sommertrubels und fern von hohen Temperaturen, bietet die Grüne Insel Ruhe, Erholung und ein gemäßigtes Klima, in dem diverse mediterrane Pflanzen gedeihen: Agaven und Palmen wachsen vor der Haustür, Rhododendren, Fuchsien und Montbretien liefern ein buntes Bild am Straßenrand. Das Wetter ist zwar oft unbeständig, aber dennoch viel besser als sein Ruf.

Autor:

Gabriele Laube


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt