weather-image
Freiwillige Feuerwehr Bessingen blickt auf 140-jähriges Bestehen zurück

Im Juni wird groß gefeiert

Bessingen. In der 140. Jahreshauptversammlung berichtete Ortsbrandmeister Sven Babbe mit Freude von acht Neueintritten, die die Ortsfeuerwehr Bessingen nun seit dem vergangenen Jahr als Freund und Förderer unterstützen. Zwei Jugendliche sind aus der Jugendabteilung in die aktive Wehr gekommen. Richard Babbe und Lennart Kopmann verstärken die damit aktuell 20 Mitglieder starke Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Bessingen. Hinzu kommen neun Jugendliche der Jugendabteilung und 18 Kameraden in der Altersabteilung sowie zehn Kids im Alter von sechs bis zehn Jahren in der Kinderfeuerwehr.

270_008_7665434_wvh_2901_FW_BessingenDSCI3704.jpg

Der erste Einsatz im Juli letzten Jahres führte die Brandschützer zum Bessinger Wahrzeichen. Die Schwefelquelle drohte nach einem Starkregen zu verschlammen und damit zu versiegen. Mehrere Stunden waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, die Quelle mit Schaufeln vom Schlamm zu befreien. Zu einer Tragehilfe rief das DRK Ende August. Durch ein enges Treppenhaus sollte eine Person transportiert werden, die einen Unfall erlitten hatte. Auch die Hydranten wurden überprüft und das Osterfeuer organisiert.

Für die diesjährigen Kreiswettbewerbe qualifizierten sich die Freiwilligen aus Bessingen beim Gemeindewettbewerb in Diedersen. Vor einer großen Herausforderung standen die Bessinger Blauröcke bei der Umgestaltung ihres Feuerwehrhauses. Mit kräftiger Unterstützung der Kameraden der Altersabteilung wurde in Eigeninitiative an vielen Abenden und Wochenenden das von der Gemeinde gestellte Material verbaut. Vom Ergebnis der Anstrengungen konnten sich die Bürger im Rahmen einer Einweihungsfeier im September überzeugen. Auch für dieses Jahr stehen noch Restarbeiten im Innenbereich und der gesamte Außenbereich des Feuerwehrhauses auf dem Plan. Sehr aktiv zeigten sich die Bessinger Feuerwehrsenioren. Wandertouren, Busfahrten und ein Sommerfest gehörten ebenso zu ihren Veranstaltungen wie ein Erste-Hilfe-Kurs. Die meisten Dienste leisteten Achim Sander und Gisela Dumke. Gerhard Schrader wurde für zwei Jahre zum neuen Revisor gewählt. Thomas Schnake wurde als Gerätewart und Sicherheitsbeauftragter wiedergewählt. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wies Ortsbrandmeister Sven Babbe auf den diesjährigen Höhepunkt hin. Die Freiwillige Feuerwehr Bessingen feiert vom 13. bis 14. Juni ihr 140-jähriges Bestehen auf dem Hof Schnüll in Bessingen. Im Rahmen dieses Jubiläums werden auch Ehrungen und Beförderungen vorgenommen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt