×
Günther Brockmann – einer von 100 000 Namen auf dem Soldatenfriedhof Rossoschka

Im Herzen ist sie 67 Jahre mit ihm verheiratet

Coppenbrügge (ist). „Während ich im Saarland unser Kind zur Welt brachte und unter Schmerzen nach ihm rief, rief er, dem Tod näher als dem Leben, meinen Namen in einem Schneeloch der weißen Hölle von Stalingrad.“ Die Erinnerung von Irma Brockmann (90) an ihren Mann Günther ist frisch, als wäre 1942 gestern gewesen. Günther Brockmann – das ist einer von mehr als 100 000 Namen auf den wie unachtsam hingeworfenen 107 mächtigen Granitwürfeln in der russischen Steppe.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt