weather-image
Neue Regelung für Reisepässe / Auch Kinder brauchen eigene Papier

Im Bürgerbüro wird ab heute der Fingerabdruck eingescannt

Rinteln (wm). Ab heute wird es ernst, wenn Birgit Schock oder Birgit Hilmer im Rintelner Bürgerbüro an der Klosterstraße höflich ihre Kunden darum bitten, doch einmal den Zeigefinger auf den Scanner zu legen. Der nimmt den Fingerabdruck auf, der auf einem Chip im Reisepass gespeichert wird.

Der Scanner - es geht hier ganz ohne Druckerschwärze. Foto: tol


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt