weather-image
11°
Graziella Schazad am 30. Oktober im Musikzentrum Hannover

Ihre Vielseitigkeit wird hochgelobt

Als Tochter einer deutsch-polnischen Mutter und eines afghanischen Vaters wuchs die in Berlin geborene Singer-Songwriterin in Moabit und Charlottenburg-Wilmersdorf auf, begann im Alter von drei Jahren Gitarre zu lernen, mit vier Jahren Violine und spielte als Neunjährige schon recht gut Klavier.

Graziella Schazad

Bereits als Zwölfjährige begann sie eigene Songs zu schreiben, gründete mit Stefanie Sass das Folk-Duo „For P’n’J“ und beschloss zwei Jahre später, gegen den Widerstand ihrer Eltern, das Gymnasium in der elften Klasse abzubrechen und sich ganz ihrer eigenen Musik zu widmen. Mit ihrer CD „Blue Twine“ gewann „For P’n’J“ 2001 den 10. Folk-Förderpreis in der Kategorie „Nachwuchs“, der ihnen ein Workshop in Italien und Konzerte in Turin und Vercelli ermöglichte. 2004 löste sich das Duo auf, doch obwohl die Künstlerin auch in den darauffolgenden Jahren unter anderem mit einem bejubelten Unplugged-Auftritt bei „The Dome“ in Hannover überzeugte, Yahoo sie im April 2009 zum Newcomer des Monats kürte, sie Ende Juli 2009 als Support von Joss Stone auftrat, kam es zur Veröffentlichung ihres Debüt-Albums „Feel Who I Am“ erst am 15. Oktober des letzten Jahres.

Wie sich im wahrsten Sinne des Wortes Graziella Schazad live auf der Bühne fühlt, kann man am 30. Oktober hautnah im Musikzentrum erleben.

Beginn: 20 Uhr. Karten: NDZ 05041/78910.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt