Dr. Feelgood am 13. Februar in der Bluesgarage

Ihre Live-Shows sind noch immer mitreißend

Benannt nach einem Song „Doctor Feel-Good“ des Blues/Boogie-Musikers Piano Red, wurde die Band 1971 aus der Taufe gehoben. Wie viele andere Bands, wurde Dr. Feelgood hauptsächlich durch ihre mitreißenden Live-Auftritte bekannt. Daneben waren jedoch auch Alben wie „Down By The Jetty“ und „Malpractise“ sehr beliebt. Den Durchbruch der Band brachte 1976 das Live-Album „Stupidity“, das Platz Eins der englischen Charts erreichte. Ihre Musik klang frisch und weckte Erinnerungen an Musiker wie Bo Diddley, John Lee Hooker und Little Walter – eben so, wie guter R & B und Rock’n‘ Roll klingen muss.

Dr. Feelgood


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt